KIS News Newsletter Experteninfos Seminare zur Kostenoptimierung

News

Laser-Technik bevorzugt...

Der Drucker- und Kopierer-Spezialist Xerox will sich bei den Druckern für den Büroeinsatz von der Solid-Ink-Technologie verabschieden und sich bei der Forschung und Entwicklung in diesem Bereich auf die Lasertechnik konzentrieren. Über viele Jahre hinweg hat der US-Druckerhersteller Xerox mit den Festtintendruckern "Solid Ink" eine technische Alternative zu den auch im eigenen Haus vertriebenen Lasersystemen unterhalten. Bei der Xerox-Festtintentechnologie ''Solid Ink'' werden Sticks aus harzbasiertem Polymer geschmolzen und auf das Papier tl_files/kis_gmbh/Xerox.jpgaufgebracht. 

Allerdings sind die Ausdrucke nicht immer abriebfest. In Klarsichthüllen kommt es zudem zu Ablösungen und Verklebungen. Da im Standby-Betrieb die Tinte warmgehalten werden muss, ist der Energieverbrauch recht hoch. Zudem haben Festtintendrucker eine relativ hohe Aufwärmzeit.

Ganz aufgeben will Xerox die Technik aber nicht. Man werde in voraussehbarer Zukunft weiterhin Tinten und Druckköpfe auf Basis der Solid-Ink-Technologie entwickeln, allerdings für andere Anwendungszwecke als den Office-Druck.

Die KIS-Experten begrüßen diese Entscheidung, da die Nachteile der Festtintentechnologie bei Drucksystemen gegenüber Laser-Systemen nicht unerheblich sind.

Quelle: https://www.channelpartner.de/a/xerox-gibt-solid-ink-drucker-auf,3049983

 

Zurück